Mitglied im Bundesverband der Gästeführer in Deutschland e.V.


Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Südwestpfalz Gästeführer unparteiisch und unabhängig sind.
Wir gehören keiner Partei und keiner politischen Vereinigung an.


Auf traumhaften Pfaden Sagenhaftes in der Südwestpfalz entdecken-
auf den Spuren der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.....


Wir freuen uns, dass Sie sich für die wunderschöne Südwestpfalz interessieren und laden Sie ein, mit uns unsere Region zu erkunden!

Wir erzählen Ihnen gern von der bedeutenden Vergangenheit, von der pittoresken Natur und von der Einmaligkeit der Landschaft und haben dazu viele spannende und abwechslungreiche Führungen im Programm (Sonderveranstaltungen, Kinderführungen, Gewandführungen, Histotainment,Burgen, Literatur u. Natur, Wandertouren)

Bei der

Südwestpfalz Gästeführer- IG

finden Sie ausgebildete, geprüfte und z.T. nach den Richtlinien des BVGD zertifizierte Gästeführerinnen und Gästeführer, die Ihnen bei der Planung und bei der Durchführung Ihres Tagesprogrammes behilflich sind.

Jedes unserer Mitglieder hat besondere Interessen und Qualifikationen - informieren Sie sich darüber auf unserer Homepage und nehmen Sie bitte direkt mit der Gästeführerin/dem Gästeführer Ihrer Wahl Kontakt auf.

Zusätzlich bieten wir Ihnen:

  • maßgeschneiderte Veranstaltungen für jeden Anlaß, wie Betriebsausflug, Geburtstag, Familienfeier oder Wandertag
  • individuelle Gestaltung diverser Touren in Dauer und Umfang nach Ihren Wünschen
  • Spezielle Angebote für Kinder und Familien
  • Lebendige Referate für Schulklassen z.B. im Rahmen von Projektwochen
  • Spezielle Angebote für Gehbehinderte (z.B. Kutschfahrt)

Wir freuen uns, wenn wir Sie, liebe Gäste, bei einer unserer offenen Führungen (Aktuelles/Termine) begrüssen können oder Sie und Ihre Gruppe bei einer gebuchten Tour begleiten werden.

Bei Fragen, Wünschen oder Anregungen kontaktieren Sie uns !

"Vor allen Dingen soll man nie vergessen, daß die Gesellschaft lieber unterhalten als unterrichtet sein will! "

Knigge 1.Kapitel, 1878